2012

05.06.2012
15 Jahre Kita Nestwärme und Eröffnung der Krippengruppe

1997 wurde Nestwaerme – Verein zur Betreuung und Beratung von AIDS-betroffenen Familien, Kindern und Jugendlichen e.V. gegründet.
Es hat sich vieles getan und vieles hat sich verändert. Eines hat sich nicht verändert. Wir kämpfen weiter gegen Intoleranz und gegen falsches Wissen.
Geholfen haben uns die, die sich nicht gescheut haben, ihr Wissen über die Immunkrankheit AIDS zu erweitern und Ihre Kinder in unsere Kita gebracht haben, obwohl die nicht von HIV betroffen sind.

Unser Slogan: „Spielen ist nicht ansteckend“ gilt uneingeschränkt. Das zeigt die 15-jährige Geschichte der Kita Nestwärme und des Vereins.
Wir betreuen auch heute noch Kinder, die von HIV betroffen sind, aber wir betreuen heute mehr Kinder die glücklicherweise nicht betroffen sind. Die Kinder spielen zusammen und sie entwickeln sich zusammen.

Die Eröffnung der Krippe, am Freitag, den 08.06.2012, die mit einer kleinen Feierlichkeit zum 15 -jährigen Bestehen von Nestwärme verbunden wurde, war ein sehr schönes Ereignis.
Wir danken allen Teilnehmern, ganz besonders den Eltern, die vorbeigekommen sind.
Wir haben uns sehr gefreut, Herrn Christion Vosseler, den Vorsitzenden von Kinderlachen e.V. begrüßen zu können, sowie Frau Edith Udhardt, die Stadtälteste der Partei „Die Linken“. Von der Deutschen Post war Herr Oliver Hänel anwesend, der sich sehr für unser Projekt interessierte.

Der neue Eingang, Christian Vosseler, Antje Lindstedt, Martin Quente und Joachim Dörrfeld
Krippe Nestwärme

 

Einen herzlichen Dank bei den Förderern und Unterstützern, die den Ausbau durch finanzielle Spenden und Sachspenden gefördert haben.

Zu den Förderern gehören: Kinderlachen e.V., Ein Herz für Kinder, Charity Club Berlin e.V.

20.02.2012
Das Familienzentrum in der Ritterstrasse

Am 20.02.2012 eröffnete der Verein Nestwärme das Familienzentrum in der Ritterstrasse.
Frau Jana Hunold, die als Vertreterin des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg bei der Eröffnung anwesend war, erinnerte an die langjährige gute Zusammenarbeit mit Nestwärme. Sie überreichte einen Blumenstrauß und wünschte dem Projekt eine gute Zukunft.
Das Familienzentrum wird vom Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für die nächsten zwei Jahre finanziell unterstützt.
Zuständig vom Verein ist Martin Quente, der schon den Early-Excellence-Ansatz bei Nestwärme eingeführt hat. Er sieht das Familienzentrum als Erweiterung dieses Ansatzes.
Maximilian Thümer wird als Kitaleiter der Ritterburg ebenfalls Ansprechpartner für das Familienzentrum sein.
Frau Katja Dölle ist als interkulturelle Familienbegleiterin ständig vor Ort und organisiert.

Familienzentrum Ritterburg

03.01.2012
Kita Nestwärme ausgebaut

Seit Januar 2011 hat der Verein Nestwärme das von der Emmaus Ölberg Kirchengemeinde gemietete Gebäude in der Wrangelstraße 31 zu einer dreistöckigen Kita ausgebaut. Der zweite Stock musste vollständig saniert und vom Bauamt als Kita umgewidmet werden. Damit die Umwidmung stattfinden konnte waren erhebliche Bauarbeiten notwendig. Unter anderem mußte ein Brandschutzkonzept erstellt werden. Dieses Brandschutzkonzept zog weitere Bauarbeiten nach, die die Bauphase verlängerten und entsprechend kostenintensiv waren.

Unsere neue Küche Unser Puppen- und Leseraum Unser Bauraum Unser Experimentierraum Unser Bad Unsere Garderobe

Dank der Hilfe von „Kinderlachen“, mit umfangreichen Sachspenden und dem Engagement von „Ein Herz für Kinder“, konnten wir in einigen Bereichen Kosten sparen. Besonders haben wir uns auch über eine großzügige Spende von 6000,00 € vom Charity Club Berlin gefreut.

Seit Herbst 2011 ist der 2.Stock von den Kindern in Besitz genommen worden.
So konnten die Umbauten im Erdgeschoss für die Krippe beginnen, die weitgehend am 22.12.2011 abgeschlossen waren.

Wir freuen uns, dass wir die Krippe am 02.01.2012 eröffnen konnten und auch schon die ersten Krippenkinder dort beherbergt werden.

Allen, die das ermöglicht haben, von dieser Stelle ein herzlicher Dank